Einsteiger

Wie setze ich einen Sportwetten Bonus um?

Wettbonus hier, Wettbonus da. In nahezu allen TV-Werbespots und Internet-Anzeigen ist die Rede von attraktiven Promotions in der Wettbranche. Die Buchmacher überbieten sich gegenseitig und die Kunden dürfen sich darüber freuen. Schließlich haben sie dadurch die Chance, ihre Gewinne zu maximieren und mit deutlich weniger Risiko zu agieren. Doch wie setzt man einen Sportwetten Bonus eigentlich erfolgreich um? Diese oder ähnliche Fragen stellen sich die meisten Neulinge. Daher wollen wir genau diese Fragen in diesem Artikel ausführlich für dich beantworten.

Betfair mockup

Warum sind Umsatzbedingungen so wichtig?

Kein Wettbonus ohne Umsatzbedingungen! Diese Regel kann tatsächlich so allgemeingültig aufgestellt werden. Denn selbst wenn du dich bei hunderten Buchmachern umsiehst und deren Wettangebote durchforstest, wirst du keine Promotion finden, bei der auf entsprechende Umsatzbedingungen verzichtet wird. Das ist auch kein Wunder, denn schließlich haben auch die Betreiber von Sportwetten kein Geld zu verschenken. Wer dir einen Wettbonus anbietet – ganz egal, ob es sich dabei um einen Neukundenbonus oder um eine Aktion für Bestandskunden handelt – wird daran diverse Bedingungen knüpfen. Diese werden in der Wettbranche als Umsatzbedingungen oder Bonusbedingungen bezeichnet und sind tatsächlich als äußerst wichtig zu behandeln.

Die Wettbonus Umsatzbedingungen sind bei jeder Aktion unter den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu finden. Das Kleingedruckte gibt dir Aufschluss darüber, welche Aspekte es zu erfüllen gilt, bevor das Bonusgeld als echtes Geld betrachtet werden kann. Denn der dir gutgeschriebene Bonus kann nicht direkt zu Beginn ausgezahlt werden, ohne zuvor eben jene Umsatzbedingungen zu erfüllen. Wer diese Tatsache ignoriert und verfrüht eine Auszahlung beantragt, der wird das Bonusgeld und alle damit gewonnenen Gelder wieder verlieren.

Wir können dir daher nur raten: Bevor du einen Bonus in Anspruch nimmst, überprüfe die damit verbundenen Umsatzbedingungen. Nur wenn dir diese zusagen und du denkst, sie rechtzeitig und vollständig erfüllen zu können, solltest du die Aktion in Anspruch nehmen.

Diese Umsatzbedingungen musst du kennen

Umsatzbedingungen sind nicht gleich Umsatzbedingungen. Denn bei jedem Buchmacher unterscheiden diese sich teilweise deutlich. Sogar bei ein und dem selben Wettanbieter kann es bei unterschiedlichen Promotions zu völlig verschiedenen Anforderungen kommen. Dennoch gibt es wiederkehrende Muster, die du als interessierter Spieler der Wettbranche definitiv kennen solltest. Wir stellen dir diese nachfolgend vor und erklären dir, worauf du bei der Beurteilung der Wettbonus Umsatzbedingungen besonders achten solltest.

1. Der Umsatz

Der Hauptfaktor, um einen Wettbonus bewerten zu können, ist neben der Bonussumme der erforderliche Umsatz. Denn du wirst keinen Wettanbieter Bonus im World Wide Web finden, der an sich keine Umsatzbedingungen gekoppelt hat. Angegeben werden diese Anforderungen mit einem Multiplikator, der wiederum mit der Einzahlungs- oder/und Bonussumme verrechnet werden muss. 

So kannst du bei einem 100 Prozent bis zu 100 Euro Bonus zum Beispiel die Umsatzbedingung lesen, dass die Einzahlungs- und Bonussumme 7x in Sportwetten investiert werden muss, bevor eine erste gültige Auszahlung angefordert werden darf. Dies würde bei einer Einzahlung von 100 Euro und einem Bonus von 100 Euro auf einen erforderlichen Umsatz von 1.400 Euro hinauslaufen.

💡 Tipp:

Je höher der erforderliche Umsatz ist, desto schwieriger wird es sein, das Bonusgeld in echtes Geld umzuwandeln. Gleichzeitig bestimmt die Höhe deiner Einzahlung und die Höhe der Bonussumme, wie hoch der Umsatz letztendlich ausfallen muss. Überlege dir also vor deiner Einzahlung genau, welchen Betrag du für realistisch und für dich machbar hältst.

2. Die Zeit

Auch im Bereich der Sportwetten darf der Spruch „Zeit ist Geld“ nicht fehlen. Und tatsächlich trifft er hier vollumfänglich zu. Quoten aktualisieren sich ständig, bei Livewetten muss der Spieler in Sekundenschnelle reagieren – und auch in puncto Wettbonus gilt es, den Faktor Zeit im Blick zu behalten. Ganz egal ob Einzahlungsbonus, Neukundenbonus, Willkommensbonus, Freebet, Cashback oder Mobile Bet: Fast immer findest du unter den Bonusbedingungen einer Promotion auch einen Paragraphen, der dir mitteilt, in welchem Zeitraum du dieses Angebot umsetzen musst. So ist bei einem Neukundenbonus häufig zu lesen, dass der Bonus innerhalb von sieben Tagen nach der Registrierung in Anspruch zu nehmen ist, weil ansonsten das Angebot verfällt. Außerdem gilt es den nötigen Umsatz meist innerhalb von 30 Tagen zu erreichen.

💡 Tipp:

Die Zeit spielt beim Freispielen einer Bonusaktion tatsächlich eine wichtige Rolle. Wir raten dir daher, eine genaue Rechnung durchzuführen, bevor du einen Wettbonus in Anspruch nimmst. Überlege dir, welche Summe du im Durchschnitt täglich investieren müsstest, um den erforderlichen Umsatz rechtzeitig und vollständig zu erfüllen. Erscheint dir dieser Betrag für zu hoch, ist der Bonus nicht kundenfreundlich genug.

3. Die Mindestquote

Nicht immer, aber doch meistens, müssen sich die Spieler bei einer Bonusaktion auch an Mindestquoten halten. Setzt der User sein Geld auf Quoten, die kleiner sind als gefordert, so ist dieser damit erzielte Umsatz nicht für die Bonusbedingungen gültig. 

Klar ist: Je höher die Mindestquote ist, desto mehr falsche Tipps müssen in Kauf genommen werden. Dies wiederum bedeutet, dass die Einsätze möglichst gering gehalten werden müssen. Doch die Folge daraus bedeutet wiederum, dass der erforderliche Umsatz nicht zügig erreicht werden kann. Die Mindestquote kann also tatsächlich das Zünglein an der Wage sein. Daher ist eine geringe Mindestquote immer ein Indiz dafür, dass eine Bonusaktion kundenfreundlich ist. Wirklich zu bewerten ist die Promotion allerdings nur, wenn alle drei Faktoren gleichzeitig betrachtet werden, da sie alle Auswirkungen auf das Freispielen haben.

💡 Tipp:

Bei einer kleinen Mindestquote gilt es für die Spieler kaum etwas zu beachten. Da sie ohnehin übertroffen werden dürfte, kann der User die Anweisungen fast ignorieren. Doch bei einer etwas höheren Mindestquote muss tatsächlich aufgepasst werden. Mindestquoten von über 1,80 erschweren das Freispielen. Ist sogar eine Quote von mindestens 3,0 anzuspielen, ist von diesem Bonusangebot wohl Abstand zu nehmen.

4. Die Wettarten

Nicht bei jedem Wettbonus dürfen die Kunden jeden Tipp auf ihre Wettscheine packen. Ganz im Gegenteil: Oft gilt es nicht nur eine Mindestquote einzuhalten, sondern sich auch auf eine gewisse Wettart zu spezialisieren

So kann es zum Beispiel sein, dass nur Kombiwetten mit einer Auswahl von mindestens drei Tipps gültig sind. Spezielle Aktionen könnten auch Einsätze nur auf bestimmte Sportarten erlauben. Meist ausgeschlossen von einem Wettbonus sind Systemwetten. Ebenfalls darf die beliebte Cashout-Funktion nicht genutzt werden, um bei einer laufenden Live-Wette das Geld bereits vorzeitig zu erhalten.

💡 Tipp:

Damit du dich nicht verspekulierst oder in Sachen Umsatz verzählst, solltest du dir ganz sicher sein, dass deine angespielten Wetten auch tatsächlich für das Freispielen gültig sind. Daher ist es leider nötig, das Kleingedruckte bei den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen und den Wettbonus voll und ganz zu verstehen. Dies nimmt zwar ein bisschen Zeit in Anspruch – aber wie wir wissen: Zeit ist Geld. In diesem Fall ist es dein gespartes Geld.

💭 So kannst du die Umsatzbedingungen einschätzen

Kaum ein Sportwetten Bonus lässt sich eins zu eins mit einem anderen Wettbonus vergleichen. Doch da wir wissen, auf welche Faktoren es ankommt, können wir selbst entscheiden, welche Promotion wir bevorzugen. Die Umsatzbedingungen müssen wir so oder so erfüllen. Damit auch dir dies gelingt, beschreiben wir dir nachfolgend anhand einiger Beispiele, wie exakt die Bonusbedingungen umzusetzen sind. Dies ist nötig, damit du das Bonusgeld in echtes Geld umwandeln und schließlich eine gültige Auszahlung beantragen kannst.

Beispiele:

Interwetten

Bis zu 100 €
+ 25 € Mobile Cashback

Der österreichische Buchmacher begrüßt seine Neulinge mit einem attraktiven Neukundenbonus in dreifacher Ausführung. So können sich die Spieler einen 100 Prozent bis zu 100 Euro Einzahlungsbonus genauso organisieren, wie eine 10 Euro Gratiswette und 25 Euro Mobile Cashback. Bei der ersten Aktion gilt es, den Einzahlungsbetrag 5x zu einer Mindestquote von 1,70 umzusetzen. Dem Spieler werden 14 Tage Zeit gewährt. Zahlt er also 100 Euro ein, um den 100 Euro Bonus zu erhalten, muss er bei einem anfänglichen Kontostand in Höhe von 200 Euro insgesamt 500 Euro in Sportwetten investieren. Bei einem gewährten Zeitraum von 14 Tagen ergibt dies einen durchschnittlichen täglichen Einsatz von ca. 35,72 Euro. Da dieser Wert äußerst gering ist und auch die Mindestquote von 1,70 keine Problleme bereiten wird, darf der Interwetten Wettbonus als äußerst kundenfreundlich bezeichnet werden.


888Sport

Bis zu 100 €
100 % Einzahlungsbonus

Mittlerweile in allen Bereichen der Glücksspiele bekannt ist der Anbieter 888sport. Auf der Plattform des Buchmachers findest du die attraktive Aktion 100 Prozent bis zu 200 Euro. Um dich dafür zu qualifizieren, musst du nach deiner ersten Einzahlung allerdings den gewünschten Betrag in einer Sportwette zur Mindestquote 1,50 investieren. Danach gilt es den Bonus 6x zur selben Mindestquote einzusetzen, was bei einem 200 Euro Bonus insgesamt 1.200 Euro entspricht. Da die Mindestquote mit 1,50 sehr gering ist und auch kein zeitliches Limit eingehalten werden muss, gilt der 888sport Neukundenbonus vielerorts als sehr kundenfreundlich.