Tennis Betting Tips

Read the latest tips & analysis for today's Tennis

Tenniswetten platzieren

Wenn’s ums Wetten geht, ist Tennis wahrlich eine der beliebtesten Sportarten. Daher findest du bei vielen Wettanbietern passende Quoten für deine nächste Tenniswette. Ohne Frage: Die Grands Slams sind dabei die attraktivsten Turniere – für dich genauso wie für die Tennisspieler selbst. Dabei gibt es über das ganze Jahr hinweg unzählige weitere Turniere und Tennismatches. Gerade das ist ein großer Vorteil, für alle, die eine Tenniswette platzieren möchten. Dank der verschiedenen Zeitzonen steht irgendwo auf der Welt so gut wie immer ein Tennismatch oder gar ein ganzes Turnier auf dem Plan. Kein Wunder also, dass Sportwetten-Fans Tenniswetten einfach lieben.

Dazu kommt, dass das Tennis ein unglaublich dynamischer Sport ist – und so eine fantastische Option fürs Live-Wetten. 

Beim Tennis geht's ständig hin und her! Wir meinen hier nicht nur den Ball, sondern auch die Gewinnchancen der Spieler und damit die Live-Quoten. 

Du kennst dich gut aus und kannst jede Spielsituation richtig analysieren? Dann sind Live-Wetten während den Matches wie für dich gemacht und eine großartige Möglichkeit, einen Wettgewinn abzuräumen.

Zahlreiche große Buchmacher bieten dir Quoten für Turniere und Matches aus allen Ecken dieser Welt, egal ob Pre-Match vor dem Spiel oder In-Play während der Partie. Deshalb ist es auch eine gute Idee, bei mehreren Anbietern einen Account anzulegen. So bleibst du flexibel und kannst dir ganz nach Lust und Laune die beste Quote oder das attraktivste Match am Tennismarkt herauspicken.

Wie wettet man also aufs Tennis?

Wie bei einem Fußballspiel auch, sind Wetten auf das Endergebnis die Standardwette schlechthin und wird sehr häufig abgeschlossen. Da es beim Tennis allerdings – im Gegensatz zum Fußball – über das ganze Jahr hinweg zahlreiche kürzere Turniere gibt, ist ein Tipp auf den Turniersieger eine mindestens genauso beliebte Wettoption.

Tennis ist ein Einzelsport und daher hängt der Ausgang einer Partie auch extrem von der Tagesform der Spieler ab. Anders als bei einer Mannschaftsportart lastet der ganze Druck beim Tennis nämlich auf den Schultern einer einzigen Person. Es liegt auf der Hand, dass eine schlechte Performance sich da schnell spielentscheidend auswirken kann. Daher gilt auch für dich: Mach deine Hausaufgaben und informier dich über den aktuellen Leistungsstand beider Spieler.

In den letzten Jahren sind Tennis-Live-Wetten unglaublich populär geworden, vor allem, weil viele Wettanbieter technisch aufgerüstet haben: Das mobile Wetten oder Live-Streams auf den Wettseiten selbst sind heute Gang und Gebe. Dazu kommt natürlich die Tatsache, dass Tennismatches unberechenbar sind und sich das Blatt innerhalb von Minuten wenden kann. Ein Break und schon stehen die Quoten auf dem Kopf – Spannung pur!

Beliebte Wetttypen beim Tennis

  • Endergebnis des Matches

Der mitunter beliebteste Typ von Tenniswetten ist in aller Regel, auf das Endergebnis eines Matches zu tippen. Die Quoten bei den Buchmachern richten sich daran aus, welcher Spieler oder welches Team als Underdog bzw. als Favorit gehandelt wird. Du tippst mit deinem Wetteinsatz also ganz einfach auf den Sieger des Matches.

  • Handicap-Wette

Den Verlauf einer Tennispartie vorherzusagen, kann manchmal schon eine echte Herausforderung sein. Das liegt vor allem an den unzähligen zu beachtenden Faktoren, die ein Match beeinflussen können: die Ansetzung, die Beschaffenheit des Tennisplatzes (z.B. Rasenplatz vs. Sandplatz), die Tagesform, das Wetter und auch die physische und psychische Verfassung der Spieler. Lass dich dabei nicht von den ATP- und WTA-Rankings der Spieler blenden! Die anderen genannten Faktoren sind mindestens genauso wichtig. Die Spielerrankings sind aber auch hilfreich, vor allem wenn ein Top-Spieler gegen einen unbekannten Newcomer spielt und du so den wahrscheinlichsten Gewinner abschätzen kannst.

Eine Handicap-Wette im Tennis ist gerade wegen dieser Fülle an Faktoren und der daraus resultierenden Unsicherheit sehr anspruchsvoll. Dennoch kannst du dein Glück versuchen und eine Tenniswette mit Handicap abschließen. Hier würdest du nicht nur auf den Sieger des Matches tippen, sondern zum Beispiel auch darauf, dass er glatt gewinnt, ohne auch nur einen Satz zu verlieren.

  • Satzergebnis

Tennisfans tippen also nicht nur auf das Endergebnis einer Partie. Das Schöne am Tennis ist ja, dass sich das Match in mehreren Sätzen entscheidet. Daher wetten viele Nutzer auch auf den Ausgang einzelner Sätze oder sogar auf die letztendliche Satzanzahl, also wie viele Sätze am Ende gespielt wurden.

  • Live-Wetten

Wie bereits erwähnt, erfreuen sich die Live-Wetten in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Daher findest du bei so gut wie jedem großen Wettanbieter Live-Quoten und oft sogar tägliche Tennismatches im Live-Stream. Hast du ein gutes Händchen dafür, den Spielverlauf zu lesen und zu erkennen, wann sich ein Match dreht? Gerade Live-Wetten während die Partie noch voll im Gang ist, erlauben es dir, deine Erfahrung und dein Wissen gekonnt einzusetzen und so das Beste aus den Live-Quoten herauszuholen.

Über Tennis

Tennis ist eine der angesehensten Sportarten der Welt und zeichnet sich durch ein stilsicheres Auftreten und das tadellose Benehmen der Spieler aus. Die Ursprünge des Tennis reichen bis ins Mittelalter zurück, als sich in Frankreich ein Sport namens „jeu de paume“ ausbreitete. Dabei haben die Spiele einen Ball mit der Innenseite ihrer Hand geschlagen. Die heutige Version des Tennis, wie wir sie kennen und lieben, wurde dann in England entwickelt und hat sich sowohl bei Männern wie auch bei Frauen als eine beliebte Sportart etabliert.

Die weltweit größten Tenniswettbewerbe für Männer sind Teil der ATP World Tour. Das Äquivalent für Frauen ist die WTA Tour. Die renommiertesten Turniere beider Touren werden als die vier großen „Grand Slams“ bezeichnet, die im Laufe eines Jahres ausgetragen werden. Dazu gehören:

  • Australian Open (Melbourne) – Januar
  • Roland Garros (French Open, Paris) –  Mai/Juni
  • Wimbledon (London) – Juli
  • US Open (New York) – August/September

Tennisturniere

Tennis wird entweder 1 gegen 1 oder auch im Team gespielt. Ein Team besteht dabei aus zwei Spielern und wird normalerweise als „Doppel“ bezeichnet. Im Großen und Ganzen ist Tennis aber eine Einzelsportart. Die männlichen Tennisprofis nehmen an der ATP World Tour (ATP = Association of Tennis Professionals) teil, die aus insgesamt 68 verschiedenen Tennisturnieren pro Jahr besteht. Die Ergebnisse dieser Turniere bilden dann die Grundlage für die Rankings der Spieler.

Das internationale Frauentennis ist eigentlich genau gleich strukturiert, nur ist hier die Rede von der WTA Tour (WTA = Women’s Tennis Association). Aber egal ob Mann oder Frau, ob im Einzel oder im Doppel: Die vier Grand Slams sind die größten und prestigeträchtigsten Turniere der Tenniswelt, an denen jeder Spieler teilnehmen möchte.

Daneben gibt es auch noch einige Teamwettbewerbe wie den Davis Cup bei den Männern oder den Fed Cup bei den Frauen. Hier formen mehrere Einzelspieler ein Team und treten dann als Nationalmannschaft für ihr Land an.

Ein weiterer interessanter Fakt und eine Besonderheit des Tennis: Der Sport wird auf verschiedenen Untergründen mit ganz unterschiedlicher Beschaffenheit ausgetragen. Ein Hartplatz besteht normalerweise aus einem synthetischen Material und wird sowohl in der Halle wie auch im Freien eingesetzt. Dazu gibt es noch Rasenplätze und Sandplätze. Zwei der prestigeträchtigen Grand Slams werden auf Hartplätzen gespielt (Australian Open und US Open). Ein Grand Slam findet auf Gras statt (Wimbledon), während der vierte Grand Slam im Bunde (Roland Garros, French Open) auf einem Sandplatz ausgetragen wird.

Die unterschiedliche Beschaffenheit der verschiedenen Platztypen beeinflusst die Geschwindigkeit und Richtung des Balles enorm – und damit auch den gesamten Ausgang eines Matches. Dazu muss gesagt werden, dass sich viele Spieler auf mindestens einen Platztypen spezialisieren. Das kann schon mal ein echter Vorteil sein, wenn der Gegenspieler die gleichen Platzkonditionen nicht gewohnt ist. Und genau solche Faktoren musst du kennen und berücksichtigen, wenn du eine Tenniswette platzierst.

Bei MySportwetten.de gibt’s massig Tipps für deine Tenniswetten

Unsere Mission bei MySportwetten.de ist ganz einfach: Wir wollen dich mit Expertentipps rund ums Männer- und Frauentennis versorgen, egal ob zu den heiß ersehnten Grand Slams oder auch für kleinere Turniere, die während dem Rest des Jahres stattfinden.

Like if you love Tennis