Poker Bonus

Finde deinen perfekten Poker-Bonus - und alle Infos rund um den Poker Bonus

Aktuell beste Poker Bonus Angebote

Rang Bonus Cash-Out 
1

200% bis zu 750 €

Cash-Out: 1% Schritte

Bonus abholen
2

100% bis zu 260€

Cash-Out: $10 Schritte

Bonus abholen
3

Playthrough Bonus bis zu 500€

Cash-Out: In Schritten

Bonus abholen
4

€100 / €300 / €1000

Cash-Out: 4 / 3 / 2 delar. €1 für jede €5

Bonus abholen
5

200% bis zu 1.000$

Cash-Out:

Bonus abholen
6

100% bis zu €100

Cash-Out: In increments

Bonus abholen
7

200% bis zu £1200

Cash-Out: $5 chunks

Bonus abholen
8

100% bis zu 100€

Cash-Out:

Bonus abholen
9

€50 - €2000

Cash-Out: 2-25 Teile

Bonus abholen

HOL DIR DEINEN POKER-BONUS!

Auf MySportwetten.de stellen wir dir die besten Sportwetten-Bonus-Angebote vor und vergleichen sie noch dazu. Aber das ist nicht alles! Nein, wir haben auch die Kandidaten für den besten Poker-Bonus am Markt ausfindig gemacht und für dich in einer Liste zusammengefasst.  

Unten findest du alle Infos über die besten Bonus-Angebote beim Online-Poker. Dazu gehört vor allem der allseits beliebte Willkommensbonus für neue Pokerspieler. 

Wir erklären dir, wie jeder Poker-Bonus funktioniert und wie du das Beste aus dem Angebot rausholen kannst.

Wie funktioniert ein Poker Bonus?

Auf den ersten Blick erscheint dir jeder Poker-Bonus sicher als super großzügig. Damit du aber wirklich das Beste aus den Angeboten rausholst, musst du einiges an Zeit investieren. Denn viele Pokerplattformen verpflichten dich, eine gewisse Anzahl an Händen zu spielen, bevor du dir die Gewinne, die du mit deinem Poker-Bonus erspielt hast, auszahlen lassen kannst. Diese sogenannten Umsatzbedingungen variieren stark von Anbieter zu Anbieter.   

Lass uns mal davon ausgehen, dass du mit deiner ersten Einzahlung im Wert von 150 € einen Poker-Bonus im Wert von 300 € ergattert hast. In den Umsatzbedingungen könnte dann zum Beispiel stehen, dass du erst einmal eine bestimmte Anzahl an Händen spielen musst, um diesen Poker-Bonus auch in echtes Geld verwandeln zu können.

Übrigens: Ein solcher Poker-Bonus wird auch als Match-Bonus bezeichnet. Das bedeutet nichts weiter, als dass sich die Höhe deines Bonus an einem bestimmten Betrag orientiert, also zum Beispiel an deiner ersten Einzahlung. In unserem Beispiel haben wir dir einen 200-%-Match-Bonus vorgestellt, also: 150 € x 2 = 300 €

Aber selbst wenn du den – auf den ersten Blick – besten Poker-Bonus am Markt entdeckt hast, musst du dir immer noch das Kleingedruckte durchlesen, bevor du dich für das Angebot entscheidest. 

Nur so weißt du genau, welche Umsatzbedingungen du erfüllen musst, bevor du das Bonusgeld auch wirklich behalten darfst.  

Die meisten Pokerseiten werden dir deinen Poker-Bonus in mehreren Raten gutschreiben, bei einigen bekommst du den ganzen Betrag auf einmal. Bevor du dir den Bonus aus deinem Konto auszahlen lassen kannst, musst du in jedem Fall die vorgeschriebenen Bedingungen beachten. So kann es durchaus sein, dass du zunächst eine gewisse Summe als Rake (Kommissionsgebühr an die Pokerseite) bezahlt haben musst, um die Umsatzbedingungen zu erfüllen.

Dein Poker-Bonus hängt also oft davon ab, wie viel Rake du bezahlt hast, egal ob in Cash-Games oder in Turnieren. Als Rake wird der prozentuale Anteil des Pots bezeichnet, den die Betreiber als Kommission bzw. als Hausanteil einbehalten. Mehr Infos über den Rake haben wir weiter unten für dich zusammengestellt.

Es gibt einige Kriterien, die du online bei der Wahl deines Poker-Bonus beachten solltest. Folgende Faktoren sind unserer Meinung nach am wichtigsten:

  • Bonus-Extras: Gibt‘s zusätzlich zum Bonus Freerolls, Cash-Games oder Tokens, um an Turnieren teilzunehmen?
  • Gültigkeitsdauer: Wie lange hast du, um deinen Bonus in Anspruch zu nehmen?
  • Wie schnell dein Bonus ausbezahlt wird: in Raten oder auf einmal?
  • Höhe des Bonus, prozentual (z.B. 100%) und absolut (z.B. bis 200€)

POKER-RAKE – POKERSEITEN MIT EINER GEBÜHR

Die Betreiber von Online-Pokerräumen verlangen von ihren Nutzern oft eine Gebühr namens „Rake“, die von jedem gespielten Pot abgezogen wird. Wie hoch diese ausfällt, entscheidet jeder Anbieter selbst. In der Regel liegt sie aber zwischen 2,5 % und 5 % des Geldes, das sich im Pot angesammelt hat und ist durch einen im Voraus festgelegten Maximalbetrag limitiert.

Wie genau der Rake strukturiert ist, hängt von der Spieleranzahl am Tisch sowie von der Höhe eurer Einsätze ab. Einige Pokerseiten nehmen zum Beispiel bis zu 5 % von jedem 3-€-Pot.

Wenn du also einen Poker-Bonus erhältst, kann dein möglicher Auszahlungsbetrag davon abhängen, wie viel Rake du bezahlt hast. 

Und genau deshalb erfährst du jetzt alles, was du über die verschiedenen Rake-Arten wissen musst.

Contributed-Rake-Methode

Mit dieser Methode werden nur die Spieler berücksichtigt, die tatsächlich einen Einsatz zum Pot beigesteuert haben. Wenn du also deine Karten direkt wegwirfst, ohne einen der Blinds gezahlt zu haben, wirst du bei der Berechnung des Rakes nicht einkalkuliert. Dann wird der Rake nämlich gleichmäßig auf die Spieler aufgeteilt, die Geld im Pot haben – und zwar egal wie hoch der Einsatz war.

Weighted-Contributed-Rake-Methode

Diese Rake-Methode wird in der Szene oft als die fairste und korrekteste angesehen. Denn hier wird der Rake anhand des Betrages berechnet, den jeder Spieler zum Pot beigetragen hat. Wenn also zum Beispiel ein Drittel der Einsätze im Pot deine Chips sind, dann wird dir auch ein Drittel des Rakes zugeschrieben.

Dealt-Rake-Methode

Bei dieser Rake-Methode geht der Rake eines Pots an alle Spieler, die beim Austeilen der Karten (also vor dem Flop) am Tisch sitzen. Hier spielt es keine Rolle, wie viel jeder am Ende des Tages zum Pot beisteuert.

Verschiedene Arten des Poker Bonus

Wenn du Online-Poker spielen möchtest, hast du bei der Suche nach einer passenden Pokerseite wahrlich die Qual der Wahl. Aber keine Panik! 

Der Konkurrenzkampf ist nämlich gut für dich, da die Anbieter somit viel Wert darauf legen (müssen), dir eine 1A-Nutzererfahrung in ihrer Pokerlobby zu bieten. 

Daher wirst du von allen Seiten auch mit Bonus-Angeboten bombardiert, egal ob du schon ein bestehender und aktiver Nutzer einer Pokerseite bist oder als Neukunde zur Kontoeröffnung motiviert werden sollst. Letzteres wird oft als Poker-Willkommensbonus beworben.

Aber welcher Poker-Bonus ist bei der überwältigenden Auswahl nun der Richtige für dich? Das hängt ganz von dir und deinen Wünschen ab! Damit du eine gute Vorstellung von deinen Optionen bekommst, stellen wir dir jetzt alle verfügbaren Bonus-Typen vor. Da ist sicher auch dein perfekter Poker-Bonus mit von der Partie.

Poker-Willkommensbonus

Ein Poker-Willkommensbonus (häufig in der Form eines Einzahlungsbonus) ist oft so strukturiert, dass die Höhe des Bonusbetrages prozentual mit deiner ersten Einzahlung als Neukunde zusammenhängt. Der übliche Prozentsatz liegt bei einem Einzahlungsbonus zwischen 50 % und 200 %.

Wenn dir dein Anbieter also zum Beispiel einen 100-%-Willkommensbonus versprochen hat und du nach der Eröffnung deines Kontos 20 € einzahlst, bekommst du gleich noch einmal 20 € als Poker-Bonus on top.  Das Angebot ist meist nach oben hin gedeckelt, z.B. bis maximal 200€.

Poker-Einzahlungsbonus

Der Poker-Einzahlungsbonus, der auch auch oft Reload-Bonus genannt wird, wird neuen und bereits bestehenden Nutzern einer Pokerseite angeboten. Daher ähnelt er auch stark dem Willkommensbonus für Neukunden. Allerdings gibt es dennoch einige markante Unterschiede. So ist der Prozentsatz, mit dem dein Einzahlungsbetrag aufgestockt wird, beim Reload-Bonus in aller Regel beträchtlich geringer, da es sich nicht mehr um die erste Einzahlung in dein Poker-Konto handelt.

Es kann sogar sein, dass der Poker-Reload-Bonus mit einem Maximalbetrag limitiert ist. Zudem solltest du vorab herausfinden, ob dir der Bonus automatisch erhalten bleibt oder ob du erst bestimmte Umsatzbedingungen erfüllen musst. So kann der Anbieter durchaus verlangen, dass du erst einmal einige Hände spielen musst, bevor du den Bonus in echtes Geld umwandeln darfst.  

Refer-A-Friend: Poker-Bonus für deine Weiterempfehlung

Refer a friend! Dazu fordern dich viele Pokerseiten auf und belohnen jede Weiterempfehlung mit einem saftigen Poker-Bonus. 

Wie der Name schon sagt, erhältst du diesen Bonus, wenn du einen Bekannten dazu bringst, sich bei deinem Pokeranbieter anzumelden. 

Dafür gibt’s meistens einen festgeschriebenen Bonusbetrag zwischen 50 € und 100 €. 

Auch hier lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte. So erfährst du welche Bedingungen an den Bonus geknüpft sind. Denn es kann beispielsweise sein, dass dein Bekannter erst einmal einige Runden Poker mit einem bestimmten Einsatzbetrag auf der Seite spielen muss, bevor du deinen Bonus erhältst und behalten darfst. 

Poker-Reward-Bonus

Ein Poker-Reward-Bonus ist quasi ein Loyalitätsbonus für Nutzer, die regelmäßig auf einer Pokerseite spielen. Dabei kannst du oft Freeroll-Turniere, VIP-Angebote und sogar Geld oder andere Geschenke abräumen. Heutzutage belohnen viele Pokeranbieter loyale Nutzer mit einem Bonus – und motivieren sie so weiter regelmäßig zu spielen. 

Dafür wird deine Pokerseite ganz genau analysieren, wie viel du spielst und dir ein entsprechendes Level zuordnen. Je höher du eingeordnet wirst, desto besser wird dein Loyalitätsbonus ausfallen. 

Freeroll-Turniere 

Egal, ob du Neukunde bist oder schon ein aktiver Nutzer: Wenn du eine Weile auf einer Pokerseite spielst, sammelst du automatisch Punkte und wirst früher oder später mit einer Einladung zu einem Freeroll-Turnier belohnt. Auch das ist ein Poker-Bonus. Im Klartext heißt das, dass du bei einem Freeroll-Turnier um echtes Geld pokern kannst, ohne vorher selbst etwas einzuzahlen. 

Genau aus diesem Grund werden Freeroll-Turniere auch oft mit einem Poker-No-Deposit-Bonus (=Poker-Bonus ohne Einzahlung) verglichen. Denn du kannst ja die großen Pots gewinnen, ganz ohne dein eigenes Geld aufs Spiel zu setzen. Und genau das ist doch das Tolle an einem Poker-No-Deposit-Bonus.

Poker-Bonus ohne Einzahlung

Einen Poker-No-Deposit-Bonus gibt’s meisten für Neukunden einer Pokerseite, manchmal aber auch für bereits bestehende Nutzer. Wie der Name schon sagt, musst du keine Einzahlung in dein Konto vornehmen, um diesen Bonus zu erhalten. 

Online-Poker-Promo-Aktionen

Viele Pokerseiten haben zahlreiche Online-Poker-Promo-Aktionen, um neue Kunden zu motivieren, sich auf ihrer Seite anzumelden. Aber auch bereits aktive Nutzer gehen nicht leer aus und können oft von den Bonus-Angeboten profitieren. Einige Poker-Promotionen gelten für so gut wie alle angebotenen Spiele, während sich andere auf ein bestimmtes Spiel beschränken oder auch nur ein einziges Mal zu haben sind. In einer Poker-Promo-Aktion können alle die zuvor erklärten Arten eines Poker-Bonus vorkommen.

Umsatzbedingungen fürs Online Poker

Wenn du von einem Poker-Bonus profitieren möchtest, musst du in aller Regel bestimmte Bedingungen erfüllen, bevor du den gewonnenen Bonusbetrag bei der Auszahlung in echtes Geld umwandeln kannst. Wenn du also zunächst eine bestimmte Anzahl an Händen spielen musst oder einen bestimmten Betrag einsetzen sollst, nennt man das eine Umsatzbedingung.

Ein Poker-Bonus unterscheidet sich hier von dem, was du von deinen Sportwetten oder einem Abstecher ins Casino gewohnt bist. Denn die Pokerseiten bewahren deinen Bonus oft in einem separaten Konto auf. Um deinen Bonus in Echtgeld umwandeln zu können, musst du ihn also mindestens einmal am Pokertisch aufs Spiel setzen.

Bei vielen Anbietern ist es ein Muss, dass du alle Umsatzbedingungen deines Poker-Bonus erfüllst. Dabei kann es schon reichen, wenn du eine erste Einzahlung machst oder einige Hände spielst, um deinen Bonusgewinn freizuschalten. Sei dir darüber im Klaren, dass es natürlich länger dauern kann, wenn du lediglich mit geringen Einsätzen spielst.

In jedem Fall, ist es eine gute Idee, im Voraus die Teilnahmebedingungen genau durchzulesen. So erfährst du von etwaigen Limits oder auch wie lange du die Umsatzbedingung für deinen Poker-Bonus erfüllen musst.

Poker Bonus FAQ

Gibt es einen Mindestbetrag, den ich auf mein Pokerkonto einzahlen muss?

Bei den meisten Pokerseiten gibt es in der Tat einen Mindestbetrag für deine Einzahlung. Wie hoch dieser ausfällt, erfährst du spätestens, wenn du zum ersten Mal dein Konto aufladen willst. Der Betrag ist allerdings sehr niedrig und liegt in der Regel bei 10 € bis 20 €.

Was ist ein Rake?

Den Rake findest du nur im Online-Poker. Damit wird die Kommissionsgebühr einer Pokerseite bezeichnet, die als Anteil des aktuell gespielten Pots berechnet wird. Das sind in aller Regel 2,5 % bis 5 %.

Was ist ein VIP-Status auf einer Pokerseite?

Bei vielen Pokerseiten findest du mittlerweile verschiedene VIP-Level, die du durch deine Einsätze bei Turnieren oder anderen Pokertischen erreichen kannst. Als aktiver Pokerspieler kannst du dich also Level für Level hocharbeiten und Punkte sammeln. Diese lassen sich dann gegen Geld oder Tokens eintauschen.

Wie funktioniert das Punktesystem auf einer Pokerseite?

Wenn du gerne Cash-Games oder Echtgeld-Turniere spielst, kannst du oft eine Menge an Punkten sammeln. Das lohnt sich vor allem, wenn du gerade mit einem Bonusbetrag spielst, denn die gesammelten Punkte sind häufig ein Teil der Umsatzbedingungen und werden dir also direkt angerechnet.

Bei den meisten Pokerseiten bekommst du das Bonusgeld nämlich nicht einfach so ausgehändigt. Ganz im Gegenteil! Du musst den Poker-Bonus zunächst an einem Tisch einsetzen und eine bestimmte Anzahl von Punkten sammeln. Erst dann ist es dir erlaubt, die Bonussumme in echtes Geld umzuwandeln und auszuzahlen.

Wo bekomme ich den besten Poker-Willkommensbonus?

Hier bei MySportwetten.de haben wir eine umfangreiche Auswahl der derzeit besten Poker-Bonus-Angebote zusammengestellt. Da ist sicher auch der Poker-Willkommensbonus dabei, der genau deinen Bedürfnissen entspricht. Gehe einfach zurück zum Anfang dieser Seite oder klicke hier, um zu einer Top-Bonus-Auswahl für alle passionierten Pokerspieler zu gelangen.